Künstliche Intelligenz vs. traditionelles Basketball: Wer gewinnt das Spiel?

Durch seine schnelle, dynamische Art hat Basketball Fans auf der ganzen Welt in seinen Bann gezogen und sich zu einer Sportart entwickelt, bei der nicht nur die Technik mit dem Ball, sondern vor allem Strategie eine Rolle spielt. Was als simples, aber einfallsreiches Spiel begann, hat sich zu einem globalen Phänomen entwickelt, das für sein raffiniertes Spiel geliebt wird.

Basketballplätze sind bekannt dafür, jedem offen zu stehen. Weltweit können alle Menschen unabhängig ihrer Herkunft oder ihrem Status spielen und jeder hat die Möglichkeit seine Leidenschaft zu teilen.

In der Welt des Sports verändern fortschrittliche Technologien die Art und Weise, wie Basketballspiele von Fans und Spieler:innen gespielt, analysiert und auch geschaut werden. Dabei stehen KI und Machine Learning im Mittelpunkt dieser Entwicklung. Durch die Analyse und Sammlung großer Datenmengen werden Einblicke in die Leistung der Spieler:innen und auch die Strategien der Mannschaften geboten. Trainer:innen erhalten somit die Möglichkeit fundierte Entscheidungen zu treffen, Trainingseinheiten anzupassen und sogar den Ausgang von Spielen nahezu vorherzusagen.

Wie bringen digitale Innovationen die Basketballindustrie voran?

Die Entwicklung der Basketballbranche beschränkt sich nicht nur auf das Ausdauer- und Techniktraining. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI), Machine Learning (ML), Augmented/Virtual Realität (AR/VR) und Computer Vision ist die Sportbranche in einem Umbruch begriffen.

Im Basketball beeinflussen diese Technologien nicht nur das Spiel. Fans erhalten neue Möglichkeiten, ihren Lieblingssport zu verfolgen. Spieler:innen müssen sich an Änderungen des Spiels anpassen. Trainer:innen haben viel mehr Möglichkeiten, das Spiel zu analysieren. Solche digitalen Transformationen und Anpassungen treten bereits in verschiedenen Bereichen des Basketballs auf. Nachfolgend sind einige mögliche Anwendungen aufgeführt.

Kernbereiche für Innovation in der Basketballbranche

Jeden

Wearables

Messung von Spielerverhalten und -bewegungen durch Geräte mit implementierter Sensortechnologie.
Two

Training und Coaching

Intensivierung von Training und Coaching durch Echtzeitdaten, Optimierung von Spielerentwicklung, Strategie und Leistung.
Three

Community

Förderung der Communities durch Plattformen, zum Austausch und Kontakt der Spieler:innen.
Four

Spielaufzeichnungen

Implementierung von KI und ML, um mittels Datenauswertung Einblicke in Spielerstatistiken sowie Highlights zu ermöglichen.
Five

Skill Verbesserungen

Einsatz fortschrittlicher Technologie zur Kontrolle und Analyse mit Echtzeit-Feedback.

💡 ThermoHuman stellt die Thermografie-Technologie der Sportbranche vor

ThermoHuman ist ein innovationsgetriebenes Unternehmen aus Spanien, das sich auf angewandte Infrarot-Thermografie in den Bereichen Sportwissenschaft, Gesundheit und Forschung spezialisiert hat. Das Unternehmen hat eine Online-Software entwickelt, die Computer Vision und Deep-Learning-Algorithmen zur Analyse von Wärmebildern verwendet. Diese Software kann Bilder in Sekundenschnelle verarbeiten und liefert detaillierte Messwerte für mehr als hundert Körperregionen.

Das Ziel ist es, Sport- und Gesundheitsexperten dabei zu unterstützen, die menschliche Physiologie besser zu verstehen. Dadurch sollen Verletzungen vorgebeugt, die Genesung überwacht und die Diagnose von Krankheiten verbessert werden. ThermoHuman bietet bereits unterschiedliche Dienstleistungen wie Wärmebildkameras, Software, Schulungen und Beratung an. Im Jahr 2018 wurden diese Innovationen von großen Sportligen der USA wie die NBA, MLB, MLS sowie Fußballmannschaften der Ligue 1 in Frankreich und der Liga MX in Mexiko genutzt.


Aufrüsten: Wearable Technologie verbessert sportliche Leistung

Während der Basketball durch die digitale Transformation verändert wird, begeistert die Wearable-Technologie ihre Nutzer und verbessert das Training, die Leistung und auch die Erholung. Mittels hochentwickelter Sensoren liefern die Wearables Echtzeitdaten zur Gesundheit, Bewegungseffizienz und Ausdauer. So werden den Sportler:innen personalisierte Trainingspläne bereitgestellt, welche gezielt deren Leistungsgrenzen gezielt erweitern. Diese Geräte messen nicht nur die Herzfrequenz und den Kalorienverbrauch, sondern zeichnen auch die Sprunghöhe und die Laufgeschwindigkeit auf. So können Erkenntnisse gewonnen werden und die Strategien und Taktiken angepasst werden.

Zur Prävention von Verletzungen können auch Wearable Technologien genutzt werden. Indem die physiologischen Signale der Sportler:innen überwacht werden, kann vor möglicher Überanstrengung gewarnt werden, bevor diese einsetzt. Neben den physischen Aspekten helfen diese Geräte auch bei der mentalen Vorbereitung. Dadurch, dass sie es den Spieler:innen ermöglichen, ihre Leistung anhand von Daten zu messen, kann so die Konzentration und Entscheidungsfindung während des Spiels verbessert werden. Die Integration von Wearable Technology in den Basketballsport ist ein Schritt in eine Zukunft, die Sportler:innen zu neuen Höchstleistungen verhilft.

💡 Kinexon-Sports übernimmt die Führung im Feld der tragbaren Basketball-Technologie

Kinexon-Sports ist eines der führenden Unternehmen im Bereich der Analyse im Sport. Über 80 % der Teams aus der NBA sowie weitere Spitzenteams vertrauen bereits auf dessen Unterstützung. Die Technologie von Kinexon-Sports beruht auf einer Analysesoftware, welche durch tragbare Sensoren Daten sammelt. Die Auswertung der Daten ermöglicht detaillierte Einblicke in die Leistung sowie Fitness der Spieler:innen und trägt so auch zur Verletzungsprävention bei. Das bereits so viele Profiteams auf diese Software bauen, zeigt den  Bedeutungszuwachs von datengestützten Strategien im Sport deutlich auf.

Dadurch wirkt sich die Lösungen von Kinexon-Sports nicht nur auf die Leistung von Spieler:innen und Teams aus, sondern verändern auch das Basketballspiel an sich.

Eine Visualisierung des Kinexon-Tools und ein Tablet mit einer offenen App.

Kann KI über Training und Coaching auf dem Spielfeld entscheiden?

Wenn Trainer:innen ihre Strategien sowie Übungen verfeinern wollen, bietet ihnen künstliche Intelligenz eine neue Option in ihrem Arsenal. Durch die Analyse umfangreicher Datensätze kann die künstliche Intelligenz maßgeschneiderte Verbesserungen der individuellen Fähigkeiten von Spieler:innen vornehmen. Hierbei werden die Daten der Spieler:innen gesammelt, ausgewertet und fungieren als Brücke zwischen dem Fachwissen der Trainer:innen und den quantifizierbaren Messwerten der Spielerleistung.

Darüber hinaus liefern die KI-gesteuerten Tools Echtzeit-Feedback während des Trainings und ermöglichen sofortige Anpassungen. Diese Verschmelzung von Technologie und traditionellen Coaching-Methoden zeigt viele neue Möglichkeiten für das Basketballspiel auf.

💡 KI-Technologie: Homecourt.ai verbessert das Basketballtraining

Homecourt.ai zeichnet sich durch die Unterstützung von Trainer:innen und auch Betreuern aus, indem die Anwendung interaktiv verwendet werden kann. Durch eine KI-basierte Plattform ermöglicht das Unternehmen die Verfolgung von Würfen und Bewegungen in Echtzeit. In einer statistischen Übersicht sind diese Daten direkt einsehbar. Dadurch wird es möglich direkt Feedback zur Verbesserung der Spielerleistung zu geben.

Die Partnerschaft mit unterschiedlichen Profiligen sowie die Integration von Technologien wie unter anderem VR unterstreichen den Wert der Plattform für moderne Basketballtrainingsmethoden. Das Tool gibt alternative Möglichkeiten, wie Fähigkeiten entwickelt werden können, und macht das Training für alle Spieler:innen interessanter und effektiver.

Visualisierung eines Smartphones mit einem Standbild eines Basketballspiels und darüber eingeblendeten wurfspezifischen Informationen. Angezeigt werden Wurfart, Beinwinkel, Abwurfwinkel, Abwurfzeit, Geschwindigkeit und Abwurfhöhe.

Volle Konzentration auf das Spielfeld: Aufbau einer Basketballgemeinschaft

Social-Media-Plattformen und Basketball-Foren können bereits als digitale Spielfelder angesehen werden, auf denen Fans, Spieler:innen und Trainer:innen Erfolge, Strategien und Erfahrungen teilen. Durch mobile Anwendungen vernetzen sich Basketballfans über nationale Grenzen hinweg, verfolgen Live-Spielstatistiken und organisieren lokale Spiele.

Ebenso bringen Virtual-Reality-Erlebnisse die Fans näher an das Spielgeschehen heran und lassen sie das Geschehen auf dem Spielfeld noch intensiver wahrnehmen. Dabei überbrücken digitale Coaching-Tools nicht nur die Kluft zwischen aufstrebenden Talenten und Profis, sondern fördern auch eine Kultur des Austauschs. So kann das kontinuierliche Lernen in der gesamten Community gefördert werden und steht im Vordergrund. Zusammen schaffen diese digitalen Kanäle eine globale Basketballfamilie, in der die Liebe zum Spiel im Vordergrund steht und Grenzen überwindet.

💡Slam dunk socials: HOOPr vereint die Basketball-Community durch ihre Technologie

HOOPr ist ein führendes Unternehmen, das die Gemeinschaft von Basketballbegeisterten fördert. Athlet:innen sowie Coaches kommen dort zusammen, um Übungen und Trainingseinheiten und Erfahrungen auszutauschen. Diese Gemeinschaft baut auf einer App auf, welche Teamarbeit fordert und das Ziel der schnellen und einfachen individuellen Verbesserung verfolgt. Es werden viele unterschiedliche Übungen angeboten, sich über diese ausgetauscht und eigene Ideen gezeigt, wodurch die App eine gute Möglichkeit zum Lernen schafft.


Mit diesem innovativen Ansatz schafft HOOPr ein digitales Ökosystem, welches Basketballbegeisterte miteinander verbindet und sie ermutigt, ihre Fortschritte und Erfolge zu teilen sowie gleichzeitig vom Wissen der Community zu profitieren.

Visualisierung der Bildschirme einer Anwendung auf einem Telefon. Auf den drei Bildschirmen sind eine Menüleiste und offene Bereiche zu sehen. Zunächst gibt es Mein Profil mit beispielhaften Profildaten wie Standort und Kurzbeschreibung, darunter eine Galerie mit den Bohrungen des Benutzers. Zweitens gibt es einen Suchbildschirm mit den beiden Optionen "Suche nach HOOPs" und "Suche nach Bohrungen". Es gibt eine Suchleiste und die Möglichkeit, ein Niveau auszuwählen: Anfänger, Fortgeschrittene und Experten.

Zusammenfassung des Spiels: Kann die KI relevante Informationen über das Spiel liefern?

Mit der zunehmenden Bedeutung von KI erhalten Trainer:innen und Spieler:innen genaue Einblicke in das Spielgeschehen und erkennen Muster und Strategien, die dem menschlichen Auge verborgen bleiben. Diese Technologie ermöglicht eine detaillierte Zusammenfassung von Spielerbewegungen, Ballverteilungen und auch Abwehrformationen. So bietet die künstliche Intelligenz ein umfassendes Verständnis für Entscheidungen, die während des Spiels getroffen werden. Durch den Einsatz von Machine Learning Algorithmen, können Teams die Strategien des Gegners vorhersagen und ihre Trainingseinheiten entsprechend anpassen.

Darüber hinaus ermöglicht KI eine schnellere Spielanalyse, sodass sich die Mannschaften in der Pause schnell anpassen und reagieren können. Datengestützte Teambesprechungen werden immer bedeutender und ändern die Art und Weise des Basketballtrainings grundlegend, da nun fundierte Entscheidungen den Weg für strategische Fortschritte ebnen.

💡 Zurückspulen und analysieren: Die Digitalisierung von SportVisio bringt Veränderungen mit sich

SportsVisio stellt eine KI-basierte Lösung vor, welche die Verwendung von aufgezeichnetem Spielmaterial erleichtert. Hier wertet die KI das Spielmaterial aus und erstellt hochpräzise Statistiken sowie Spieler-Highlights, die den Profis eine gründliche Analyse und Nachbesprechung ermöglichen. So kann Post-Game-Material durch Trainer:innen und Analysten direkt genutzt werden, um die Entwicklung von Spieler:innen zu fördern.

Der Einsatz solch fortschrittlicher, technischer Hilfsmittel rationalisiert nicht nur den Beurteilungsprozess, sondern liefert auch wertvolle Einblicke in Bereiche der Leistungsverbesserung. Dadurch wird ein noch effektiverer Ansatz für das Coaching im Basketball geliefert.

Ein Smartphone-Foto von einem Basketballspiel mit der Kamera-App von SportVisio.

Dribbeln, Werfen, Verbessern: Mit digitalen Tools die Fähigkeiten entwickeln

Moderne Softwareanwendungen ermöglichen es Spieler:innen, ihre Leistung in einem bisher nicht möglichem Grad an Detail zu analysieren und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Virtual-Reality-Setups sorgen dabei für ein realistisches Erlebnis und simulieren Spielsituationen, in denen die Spieler:innen ihre Entscheidungskompetenzen verbessern können.

Maßgeschneiderte KI-gestützte Trainingsprogramme passen sich an die individuellen Stärken und Schwächen der Sportler:innen an und sorgen so für eine spezifische Verbesserung der Fähigkeiten. Social-Media-Plattformen dienen als Umgebung zum Austausch von Erfolgsgeschichten sowie Trainingsinhalten und fördern dadurch eine Kultur des Lernens und der gegenseitigen Verbesserung. Diese digitalen Kanäle bieten Spieler:innen auf vielen Ebenen neue Möglichkeiten, um ihr Spiel auf eine Art und Weise zu verbessern, die zuvor nicht realistisch war.

💡 Cool und Hilfreich: Huupes Hightech-Ring verbessert Skills

Das Unternehmen Huupe stellt den weltweit ersten intelligenten Basketballkorb vor, der das Trainingserlebnis für Basketballspieler:innen verbessern soll. Mithilfe einer fortschrittlichen Tracking-Technologie sammelt der Korb detaillierte Leistungsdaten und gibt den Benutzern Echtzeit-Feedback zur Verbesserung ihrer Fähigkeiten.

Dieser innovative Ansatz unterstützt die Entwicklung von Fähigkeiten, indem er es den Benutzern ermöglicht, verschiedene Metriken wie Wurfpräzision und Geschwindigkeit einzusehen. Dadurch gewinnt Huupes Technologie bei professionellen Basketballspieler:innen zunehmend an Bedeutung und gehört zur Grundausstattung im Trainingsarsenal. So können diese ihre Präzision und Leistung auf dem Spielfeld gezielt verbessern.

Visualisierung eines intelligenten Basketballkorbes. Wie bei einem herkömmlichen Basketballkorb befindet sich anstelle eines Brettes ein Bildschirm, an dem ein Korb befestigt ist. Oben auf dem Bildschirm befindet sich eine Kamera.

Risikokapitalgeber investieren, um KI im Basketball zu nutzen

Viele Kapitalgeber haben bereits großes Interesse an der Verbindung von digitaler Innovation mit Basketball gezeigt und dessen enormes Wachstums- und Wirkungspotenzial erkannt. Andreessen Horowitz beispielsweise, hat seine Vorliebe für die Unterstützung von Start-ups demonstriert und unterstützt Unternehmen, die Sportwissenschaft mit Spitzentechnologie verbinden. Diese Unternehmen wollen das Training von Spieler:innen und die Fan-Einbindung mittels Datenanalyse und künstliche Intelligenz revolutionieren.

In ähnlicher Weise hat Sequoia Capital in Unternehmen investiert, die Virtual-Reality-Erlebnisse entwickeln. Diese arbeiten daran, Fans eine neue Möglichkeit zu bieten, wie diese immersive visuelle Erlebnisse genießen können. Das Ziel ist es die Grenze zwischen dem Spielfeld und dem Wohnzimmer zu verwischen.

Im Bereich der sportlichen Leistung konzentriert sich Accel Partners auf Unternehmen, die sich auf biometrische Analysen und Leistungsüberwachungssysteme konzentrieren. Diese Systeme sollen es den Spieler:innen und Trainer:innen ermöglichen, detaillierte Einblicke zu gewinnen, um ihr Spiel zu verbessern.

Nicht nur bieten diese Kapitalgeber die notwendige finanzielle Unterstützung, sondern helfen auch bei der strategischen Beratung. Außerdem stellen sie ihre Kontakte aus der Technologiebranche Start-ups zur Verfügung und helfen diesen sich leicht in der Sporttechnologielandschaft zurechtzufinden. Durch ihre Investitionen spielen diese Kapitalgeber eine entscheidende Rolle bei der Förderung von digitaler Technologien im Basketball und bei der Gestaltung einer Zukunft, in der der Sport zugänglicher, attraktiver und innovativer wird.

Die Digitalisierung wird unabdingbar in der Sportbranche

Es wird immer deutlicher, dass das digitale Zeitalter nicht nur verändert, wie Sport geschaut wird. Ebenfalls wird das Training, die Analyse und der Sport an sich beeinflusst. Hochentwickelte Videoanalyse-Tools werden zum Standard im Arsenal der Trainer:innen und ermöglichen detaillierte Spiel- und Leistungsbewertungen, die taktische Entscheidungen erleichtern.

Virtuelle Plattformen erweitern die Reichweite von Sportevents und ermöglichen es Fans auf der ganzen Welt, Aktivitäten live zu verfolgen, ohne an geografische Grenzen gebunden zu sein. KI-gesteuerte Algorithmen helfen, Verletzungen zu vermeiden, indem sie Belastungsschwerpunkte vorhersagen und individuell angepasste Trainings- und Erholungsprogramme empfehlen.

Soziale Medien sind zu dem wichtigsten Kanal für Sportler:innen geworden, um mit ihren Fans in Kontakt zu treten, Trainingstipps auszutauschen und Marken außerhalb des Spielfelds aufzubauen. Durch diese digitalen Kanäle erlebt die Sportindustrie einen Wandel hin zu interaktiven, personalisierten und datengestützten Methoden.

Mit Punktums Expertise in Wearable Technology, KI und Machine Learning bieten wir fortschrittliche Lösungen, die Deep Tech mit Sportwissenschaft verbinden, um Athlet:innen und Trainer:innen gleichermaßen zu unterstützen. Unsere Rolle in dieser digitalen Innovationslandschaft zeigt unser Ziel, die Grenzen dessen, was in der Sporttechnologie möglich ist, zu verschieben.

Starten Sie Ihre AI/ML-Erfolgsgeschichte mit punktum

Nutzen Sie noch heute die transformative Kraft der KI.
Füllen Sie dieses Formular aus, um gemeinsam Ihre Zukunft zu gestalten.